Kontaktiere uns

Wir telefonieren gerne. Wir schreiben gerne. Und wir sprechen gerne persönlich mit Dir über unser nächstes gemeinsames Projekt.

Deine Anfrage

    Lukas Edenhauser

    Mr. Sunshine mit einem Hauch von Perfektion

    Mr. Sunshine mit einem Hauch von Perfektion

    Lukas Edenhauser scheint die Leichtigkeit in Person zu sein, doch es gibt Dinge, die auch ihm die Nerven rauben.

    Der Sales-Leiter hat da nämlich so einen kleinen Tick. „Ja, ja“, lacht Lukas, intern ja besser bekannt als Luggi. „Meistens merke ich es nicht einmal, aber wenn ein Zettel irgendwo über steht oder schief liegt, richte ich ihn gerade.“ Ein Schmunzeln. Ein Augenzwinkern. „Da bin ich ein kleiner Monk, wobei mich etwas anderes noch viel mehr stört“, ergänzt er belustigt, obwohl es so scheint, als könnte ihn nichts aus der Fassung bringen. Ein cooler Spruch hier, ein sarkastischer Kommentar da – Luggi sorgt des Öfteren für gute Stimmung im Peakmedia-Büro.

    Die Stellenanzeige

    Dass er mal die Rolle als Sales-Leiter bei Peakmedia übernimmt, war ihm aber noch nicht immer klar. Seine berufliche Laufbahn startete er ganz seriös als Jugendberater in einer Bank. „Mit den Jahren wurde mir aber immer bewusster, dass mir das Produkt nicht sexy genug ist und als ich nach einer Radführerschein-Prüfung in den Volkschulen mit Polizisten ins Gespräch kam, wuchs in mir die Idee, zur Polizei zu wechseln. Ich dachte, der Job passt weitaus besser zu mir. Dass ich tief in mir drinnen nach mehr Kreativität suchte, verdrängte ich gekonnt.“ Es folgte ein halbes Jahr im Streifendienst und daraufhin die Ernüchterung. „Das war nicht meins.“ Für mehr Spannung wechselt Lukas zur Kriminalgruppe. Doch die zahlreichen unregelmäßigen Nacht- und Wochenenddienste spießen sich mit seinen Leidenschaften. Ob auf dem Rennrad, am Tennisplatz, vor der Kamera oder ab und zu am Mikrofon bei diversen Sportveranstaltungen – Lukas liebt die Abwechslung. So kam es, dass er bei seinem ersten Nachtdienst bei der Polizei mit einer Bekannten eines Peakmedia-Mitarbeiters ins Gespräch kam. Sie erzählt Lukas von dem Digital Signage Unternehmen und weckt sein Interesse. Das Gebiet fasziniert Lukas so sehr, dass er von da an immer wieder auf der Peakmedia-Website surft. Und dann, nach gesamt knapp sechs Jahren bei der Polizei, entdeckt er eine Stellenanzeige.

    lukas-edenhauser-peakmedia-3.jpg

    Interesse & Teamgeist

    „Sie suchten jemanden für Sales. Ganz ehrlich, welche Aufgaben das genau umfasst, war mir damals nicht im Entferntesten klar“, lacht Lukas. „Ich weiß aber noch, dass ich vom Nachtdienst heimfuhr, den Tennisclub-Obmann anrief und ihn nach seiner Meinung fragte, ob ich mich dort bewerben soll.“ Dass dieser Anruf sein Berufsleben in neue Bahnen leiten wird, wusste Lukas damals noch nicht. Auf seine Frage sagte der Obmann nämlich nur „ruf an“.

    Firmengründer Samuel Geisler kennt Lukas vom Sehen, da auch er bei der Polizei arbeitet und so ergibt eines das andere. „Ich erklärte ihm, dass ich kreativ sein will, rauskommen, aber gleichzeitig alles nur kein ITler bin und dadurch also auch über relativ wenig Fachwissen verfüge. Sam und die anderen beiden Geschäftsführer meinten daraufhin nur, dass es ihnen auf das Interesse und den Teamgeist ankomme, der Rest sich von selbst ergebe. Recht hatten sie!“

    lukas-edenhauser-peakmedia-2.jpg

    Flache Hierarchie & Teamspirit

    Das war 2020, Lukas sprang damals ins kalte Wasser. Neben der Sales-Leitung steht der leidenschaftliche Hobbyrennradfahrer inzwischen erfolgreich für die Peakmedia-Info- und Erklärvideos vor der Kamera.

    „Vor einigen Jahren war es noch mein großer Traum, irgendwann hauptberuflich als Sportevent-Moderator zu arbeiten – aber ich weiß längst, dass das ab und zu ein schöner Ausgleich zum Job ist, mein Herz aber für Sales und Peakmedia schlägt. Die flache Hierarchie und der Teamspirit begeistern mich. Dazu der persönliche Kontakt mit unseren Kunden, wobei ab und an ein Meeting zur kuriosen Herausforderung wird.“ Lukas schmunzelt.

    „Also die schiefen Zettel, die sind eine Sache. Aber wenn ein Fenstergriff nicht gerade ist, das geht gar nicht. Da steh ich sogar bei Kunden auf und richte den Griff bevor wir anfangen.
    Ja, ja, ich bin ein kleiner Fenstergriff-Monk.“

    Lukas Edenhauser

    Lukas Edenhauser

    Leitung Sales

    Tirol l.edenhauser@peakmedia.at +43 5373 205 55 32